Dorntherapie-Facebook.jpg

Die Wirbelsäule

Die Erfahrungen in der Dorntherapie überschneiden sich mit den Erkenntnissen der Meridianlehre in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie sind ein weiterer wichtiger Schritt zum Verständnis der Körpersprache. So lassen sich Fernwirkungen der Dorntherapie über die Meridiane erklären und umgekehrt.

Die einzelnen Wirbel und ihre Zuordnung zu organischen, aber auch seelischen Problemen:

Atlas (C1) - 1. Halswirbel:
Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Migräne, Gedächtnisstörungen, chronische Müdigkeit, Schwindel
Kronen-Chakra

Axis (C2) - 2. Halswirbel:
Nebenhöhlenbeschwerden, Polypen, Augenleiden, Hörstörungen, Ohrenschmerzen Stirn-Chakra

3. Halswirbel (C3):
Geschichtsnervenschmerzen, Neuralgie, Pickel, Akne, Zahnschmerzen, schlechte Zähne, Karies, Zahnfleischbluten, Tinnitus (Ohrgeräusche)

4. Halswirbel (C4):
Dauerschnupfen, Katarrh, Gehörverlust, aufgesprungene Lippen, verkrampfte Lippenmuskulatur, Polypen

5. Halswirbel (C5):
Heiserkeit, Halsschmerzen, chronische Erkältung, Kehlkopfentzündung
Hals-Chakra

6. Halswirbel (C6)
Mandelentzündung, Krupp, Keuchhusten, steifes Genick, Oberarmschmerzen, Kropf

7. Halswirbel (C7) -Vertebra prominens:
Schilddrüsenerkrankungen, Erkältungen, Schleimbeutelerkrankungen in der Schulter, Depressionen, Ängste

1. Brustwirbel (Th1):
Schulterschmerzen, Nackenverkrampfung, Schmerzen in Unterarm und Hand, Sehnenscheidenentzündung im Unterarm, Tennisarm, pelziges Gefühl in den Fingern/Händen

2. Brustwirbel (Th2):
Herzbeschwerden, Rhythmusstörungen, Ängste, Schmerzen im Brustbein
Herz-Chakra

3. Brustwirbel (Th3):
Bronchitis, Grippe, Rippenfellentzündung, Lungenentzündung, Husten, Atembeschwerden, Störungen im Brustbereich, Asthma

4. Brustwirbel (Th4):
Gallenleiden, Gallensteine, Gelbsucht, seitliche Kopfschmerzen (im Bereich des Gallenblasenmeridians)

5. Brustwirbel (Th5):
Leberstörungen, niedriger Blutdruck, Kreislaufschwäche, Blutarmut, Müdigkeit, Gürtelrose, Arthritis

6. Brustwirbel (Th6):
Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Diabetes mellitus, Pankreasstörungen

7. Brustwirbel (Th7):
Zwölffingerdarmgeschwüre, Magenbeschwerden, Schluckauf, bei Fehlstellung des Wirbels über längere Zeit: z.B. Vitaminmangel, Schwächegefühl, Pankreasstörungen, Diabetes mellitus

8. Brustwirbel (Th8):
Milzprobleme, Abwehrschwäche, Pankreasstörungen, Diabetes mellitus

9. Brustwirbel (Th9):
Allergien, Nesselausschläge

10. Brustwirbel (Th10):
Nierenproblem, unzureichende Salzausscheidung, Arterienverkalkung, chronische Müdigkeit

11. Brustwirbel (Th11):
raue Haut, Pickel, Hauterkrankungen wie Akne, Ekzeme, Furunkel, Schuppenflechte (viel Trinken)

12. Brustwirbel (Th12):
Dünndarmstörungen, Blähungen, Rheuma, Wachstumsstörungen, Unfruchtbarkeit

1. Lendenwirbel (L1):
Dickdarmstörungen, Darmdurchblutungsstörungen, Verstopfung, Durchfall, Darmträgheit

2. Lendenwirbel (L2):
Blinddarmreizung, Bauchkrämpfe, Übersäuerung, Krampfadern

3. Lendenwirbel (L3):
Schwangerschaftsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrprobleme, Blasenleiden, Knieschmerzen (hängen häufig mit der Blase zusammen), Impotenz, Bettnässen

4. Lendenwirbel (L4):
Ischias/Ischialgie, Hexenschuss, Prostatastörungen, schmerzhaftes oder zu häufiges Harnlassen

5. Lendenwirbel (L5):
Durchblutungsstörungen der Unterschenkel und Füße, kalte Füße, Wadenkrämpfe, Schwellungen der Füße und Beine

Kreuzbein:
Ischias/Ischialgie, Unterleibsprobleme, chronische Verstopfung, Schmerzen in den Beinen und Füßen

Steißbein:
Hämorrhoiden, Afterjucken, Schmerzen beim Sitzen

 

© 2015 Homöopathie Renate Krause | Anfahrt | Impressum | Datenschutz

empty